Slider

Qualität

Akkreditierung

Akkreditierung nach Norm DIN EN ISO/IEC 17025

Im analytischen Labor Analytik Aurachtal GmbH werden Industrieanalytik und Untersuchungen von Innenraumschadstoffen durchgeführt. Diese Ergebnisse bilden die Grundlage von Handlungsabläufen und müssen daher zuverlässig, richtig, präzise und nachvollziehbar sein. Aufgrund dessen wird im Labor Analytik Aurachtal GmbH ein erheblicher Aufwand für die analytische Qualitätssicherung gemäß der Anforderungen der DIN EN ISO/IEC 17025 betrieben.

Sämtliche Arbeitsabläufe sind in einem Managementsystem geregelt. Konkretisiert sind die Verfahrensabläufe in einem Managementhandbuch sowie den zugehörigen Verfahrens- und Standardarbeitsanweisungen (SOPs).

Neben den internen Qualitätssicherungsmaßnahmen wie z. B. internen Audits, Kontrollkartenführung, Verwendung zertifizierter und rückführbarer Standards und regelmäßiger Gerätekontrolle wird regelmäßig an externen Eignungstests (Ringversuchen) teilgenommen. Jährliche Managementberichte fassen die Qualitätssicherungsmaßnahmen zusammen, bewerten sie und führen durch Zielvorgaben zur stetigen Verbesserung des Managementsystems.

Das Labor Analytik Aurachtal GmbH (vormals Analytik Aurachtal) ist seit dem Jahr 2004 (damals durch die DAP (Deutsches Akkreditierungssystem Prüfwesen GmbH)) akkreditiert. Im Jahr 2014 erfolgte die Überprüfung des Qualitätsmanagementsystems erstmalig durch die Deutsche Akkreditierungsstelle GmbH (DAkkS). Der ausgestellte Kompetenznachweis gemäß der Norm „Allgemeine Anforderungen an die Kompetenz von Prüf- und Kalibrierlaboratorien“ (DIN EN ISO/IEC 17025) ist beurkundet und international anerkannt.

Die regelmäßige Überprüfung der Akkreditierung erfolgt durch Auditoren der DAkkS.